Elke Bischofs Blog Aphorismen,Sprüche und Weisheiten

Aphoristik

Definition Aphorismus

Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ein Aphorismus ist ein Sinnspruch (Gedankensplitter) der komplexe, oft philosophische, Sachverhalte in reizvoller und kurzer Form wiedergeben kann.

Das Wort Aphoristik kommt aus dem griechischen "aphorizein"  übersetzt bestimmen, eingrenzen. Ein Erfahrungssatz, der ursprünglich in der Medizin anzutreffen war. (Corpus Hippocraticum des Hippokrates.) Der  literarisch-philosophische Aphorismus, entwickelte sich erst im  17. und 18. Jahrhunderts durch Aphoristiker des deutschen Sprachraums. Schopenhauer, Nietzsche, Goethe, Jean Paul, Friedrich Schlegel, Novalis und Karl Kraus, aber auch die Engländer Oscar Wilde und Bernard Shaw Stanislaw Jercy Lec sind hier zu nennen.Anfang des 20.Jahrhundert wurde die Aphoristik zur eigenen Prosagattung und die Themen sind breit gefächert. Der kurze Sinnspruch oder das "geflügelte Wort"genannt findet sich in vielen Bereichen wieder. Politik, Psychologie, Wirtschaft, Philosophie und in vielen anderen möglichen Themen des Lebens.

Aphorismen schreiben, setzt eine besondere Bisoziationsfähigkeit voraus. Als kreativen Grundbegriff beschreibt Bisoziation das Durchbrechen geistiger Routine und in der Praxis, das gedankliche vernetzen von Begriffen, Bildern, Themengebieten und Vorstellungen, die nichts miteinander zu tun haben. Dem Aphoristiker kommt zusätzlich die Aufgabe zu, diese Art der Kreativität nicht nur zu nutzen, sondern das Ergebnis soll konzentriert etwas verdeutlichen, was im allgemeinen nicht kurz zu beschreiben ist.

Dieses durchbrechen geistiger Routine sind Teil meiner Seminare und Workshops, um Menschen ein erweitertes Bewusstsein (Erfahrungschatz)  zu ermöglichen. Nicht im Sinne einer Religion oder Ideologie sondern im Sinne einer menschlichen (Gedanken) Freiheit und gelebten Achtsamkeit.



"Ein guter Aphorismus ist die Weisheit eines ganzen Buches in einem Satz"
(Theodor Fontane).


Eine konzentrierte Wahrheit  also ..

Dem Leser fällt die inhaltlichen "Stimmigkeit" der Dinge auf, oder aber auch der Widerspruch. 
Das Formale ist nicht genau definiert ist. Ein Aphorismus, kann aus einem Satz oder mehreren Sätzen bestehen und geht fließend zum Essay über.

Immer kann der Aphorismus zum nachdenken, weiterdenken  und philosophieren anregen,


...Nur scheinbar kommt der Aphorismus denen entgegen, die keine Zeit haben.  
(Jacques Wirion)



Ich wünsche ihnen diese wertvolle Zeit

Elke Bischofs
Aphoristikerin

Grundlagen meiner Arbeit

über mich



Aphoristiker verschaffen sich Zugang
und öffnen anderen die Tür.

(Elke Bischofs)

Wenn Worte fehlen und doch alles gesagt wird,
ist man beim Aphorismus gelandet.

(Elke Bischofs)




Lebensweisheiten über Achtsamkeit,Wertschätzung, über das Glück, die Freude, die Liebe, das Leben.
zu den Sprüchen

Aktuelles
Termine und Workshops




Kommentare:

  1. Nun ein Zitat oder Aphorist ist wie ein Pixel eines Bildes
    Zusammenhangslos...
    oder wie oben geschrieben ein Buch auf den Punkt gebracht zeigt wie Sinnlos die restlichen Worte sind...
    jedoch Achtung...wenn man den Hintergrund nicht erkennt... die Manipulation dir entgegen rennt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herr Grathwohl

    denk grad darüber nach...

    Ideologische Bücher verbreiten ihre Manipulation über seitenlange "Gehinumbautexte" ein Aphorismus hat dafür keine Zeit! ... er muss sich in wenigen Worten ein Ja abholen ...sonst schüttel die Leser nur mit dem Kopf. Der Inhalt eines Spruches wird vom bereits Vorhanden verarbeitet, ein Buch allerdings verändert Vorhandenes und die passenden Aphorismen können festigen! Manipulation ist demnach nur möglich wenn der Boden dafür beackert ist ....

    laut gedacht--

    Vielen Dank für ihren Beitrag
    Elke Bischofs

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend.

    Ist es möglich, Haikus zu Aphorismen
    hinzu zu zählen?

    Gruß,
    Katharina Boschini

    AntwortenLöschen
  4. Guten Abend Frau Boschini,

    da ein Aphorismus nicht genau in seiner Form definiert ist und in erster Linie einen Sinn ergeben oder zum Nachdenken anregen soll, kann ich mir gut vorstellen das Haikus hier... hineinragen.

    Ob generell die Schreiber von Heikus das gerne sehen, weiß ich nicht. Heikus schreiben, ist eben doch eine besondere Kunst!

    freu mich ihre lesen zu dürfen

    Viele liebe Grüße
    Elke Bischofs

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Elke,

    hier noch ein Aphorismus über Aphorismen von dem Aphoristiker Karl Kraus.
    "Der Aphorismus deckt sich nie mit der Wahrheit, er ist entweder die halbe Wahrheit oder anderthalb."

    Liebe Grüsse aus München
    Rainer Ostendorf

    AntwortenLöschen