Elke Bischofs Blog Aphorismen,Sprüche und Weisheiten

Aphoristik

Definition Aphorismus

Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ein Aphorismus ist ein Sinnspruch (Gedankensplitter) der komplexe, oft philosophische, Sachverhalte in reizvoller und kurzer Form wiedergeben kann.

Das Wort Aphoristik kommt aus dem griechischen "aphorizein"  übersetzt bestimmen, eingrenzen. Ein Erfahrungssatz, der ursprünglich in der Medizin anzutreffen war. (Corpus Hippocraticum des Hippokrates.) Der  literarisch-philosophische Aphorismus, entwickelte sich erst im  17. und 18. Jahrhunderts durch Aphoristiker des deutschen Sprachraums. Schopenhauer, Nietzsche, Goethe, Jean Paul, Friedrich Schlegel, Novalis und Karl Kraus, aber auch die Engländer Oscar Wilde und Bernard Shaw Stanislaw Jercy Lec sind hier zu nennen.Anfang des 20.Jahrhundert wurde die Aphoristik zur eigenen Prosagattung und die Themen sind breit gefächert. Der kurze Sinnspruch oder das "geflügelte Wort"genannt findet sich in vielen Bereichen wieder. Politik, Psychologie, Wirtschaft, Philosophie und in vielen anderen möglichen Themen des Lebens.

Aphorismen schreiben, setzt eine besondere Bisoziationsfähigkeit voraus. Als kreativen Grundbegriff beschreibt Bisoziation das Durchbrechen geistiger Routine und in der Praxis, das gedankliche vernetzen von Begriffen, Bildern, Themengebieten und Vorstellungen, die nichts miteinander zu tun haben. Dem Aphoristiker kommt zusätzlich die Aufgabe zu, diese Art der Kreativität nicht nur zu nutzen, sondern das Ergebnis soll konzentriert etwas verdeutlichen, was im allgemeinen nicht kurz zu beschreiben ist.

Dieses durchbrechen geistiger Routine sind Teil meiner Seminare und Workshops, um Menschen ein erweitertes Bewusstsein (Erfahrungschatz)  zu ermöglichen. Nicht im Sinne einer Religion oder Ideologie sondern im Sinne einer menschlichen (Gedanken) Freiheit und gelebten Achtsamkeit.



"Ein guter Aphorismus ist die Weisheit eines ganzen Buches in einem Satz"
(Theodor Fontane).


Eine konzentrierte Wahrheit  also ..

Dem Leser fällt die inhaltlichen "Stimmigkeit" der Dinge auf, oder aber auch der Widerspruch. 
Das Formale ist nicht genau definiert ist. Ein Aphorismus, kann aus einem Satz oder mehreren Sätzen bestehen und geht fließend zum Essay über.

Immer kann der Aphorismus zum nachdenken, weiterdenken  und philosophieren anregen,


...Nur scheinbar kommt der Aphorismus denen entgegen, die keine Zeit haben.  
(Jacques Wirion)



Ich wünsche ihnen diese wertvolle Zeit

Elke Bischofs
Aphoristikerin

Workshop

Grundlagen meiner Arbeit

über mich



Aphoristiker verschaffen sich Zugang
und öffnen anderen die Tür.

(Elke Bischofs)

Wenn Worte fehlen und doch alles gesagt wird,
ist man beim Aphorismus gelandet.

(Elke Bischofs)




Lebensweisheiten über Achtsamkeit,Wertschätzung, über das Glück, die Freude, die Liebe, das Leben.
zu den Sprüchen

Lekoth eine Mischung aus Lesung, Konzert und Theater
http://sprueche-online.blogspot.de/p/weiter-hier.html